Weihnachtsbeutel für Frankfurter Obdachlose

Weihnachtsbeutel für Frankfurter Obdachlose

Unsere Klassen 6b und 5a beteiligten sich an dem Projekt „Freude bereiten – 40 Weihnachtsbeutel für Frankfurter Obdachlose“ und dekorierten die Geschenktüten, die der GEW Kreisvorstand Frankfurt (Oder) befüllte und zu Weihnachten an die Obdachlosen in unserer Stadt verschenkte. Wir freuen uns sehr, dass wir uns daran beteiligen konnten!

Astrid-Lindgren-Grundschule der Stadt Frankfurt (Oder)

Unsere Schule

 


 


In eigener Sache

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Interessiert?

Sie sind bereits für den Lehrberuf ausgebildet oder haben einen Hochschulabschluss und Interesse als Seiteneinsteiger?

Dann wenden Sie sich bitte an unsere Schulleitung.

 

Möchten Sie Ihr Freiwilliges Soziales Jahr an einer Schule absolvieren, melden Sie sich bitte bei unserer Schulleitung.


Daten unserer Schule

Anschrift Alexej-Leonow-Straße 4

15236 Frankfurt (Oder)

Telefon 0335 542321
Fax 0335 86950155
E-Mail grs.astrid-lindgren@frankfurt-oder.de
 

Landkreis/Kreisfreie Stadt

Schulamt
Schulform 
Schulträger

 

Frankfurt (Oder)
Staatliches Schulamt Frankfurt (Oder)
Grundschule
Kreisfreie Stadt
Schülerzahl 282
Klassen 13
Anzahl der Lehrkräfte

 

davon

Anzahl der Sonderpädagoginnen

Anzahl der Sonderpädagogen

 

19

3

1

Schulleitung

komm. Direktorin Frau G. Arlt
komm. stellvertretende Direktorin Frau A. Schwanke
Sachbearbeiterin Frau M. Reule
Hausmeister Herr O. Göldner

Unterrichtszeiten

1. Stunde 07:30 08:15 Uhr
2. Stunde 08:25 09:10 Uhr
Frühstückspause
3. Stunde 09:25 10:10 Uhr
Hofpause
4. Stunde 10:30 11:15 Uhr
5. Stunde 11:25 12:10 Uhr
6. Stunde 12:20 13:05 Uhr
Mittwoch für Klasse 5 und 6
nach der 5. Stunde Mittagspause
6. Stunde 12:40 13:25 Uhr
7. Stunde 13:30 14:15 Uhr

Ferienzeiten

Herbstferien: 11.10 – 23.10.2021
Weihnachtsferien: 20.12. – 31.12.2021
Winterferien: 31.01. – 05.02.2022
Osterferien: 11.04. – 23.04.2022
variabler Ferientag: 27.05.2022
Sommerferien: 07.07. – 20.08.2022

Öffnungszeiten Sekretariat

Montag 07:00 14:00 Uhr
Dienstag 07:00 14:00 Uhr
Mittwoch 07:00 14:00 Uhr
Donnerstag 07:00 14:00 Uhr
Freitag 07:00 13:30 Uhr

Organigramm unserer Schule

SIe können das Organigramm unserer Schule hier herunterladen

Organigramm 21-22


 

Elternbriefe

Unsere Schulerinnen und Schüler wollen wir zum sparsamen Umgang mit Papier anhalten.
Auch wir wollen unseren Beitrag dazu leisten und Ihnen unsere Elternbriefe
möglichst in digitaler Form zum Herunterladen anbieten.

Sehr geehrte Eltern,

heute wenden wir uns mit einer Bitte an Sie. Für die Büchertelefonzellen werden gut erhaltene Kinder- und Jugendbücher gesucht. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns Bücher, die Ihre Kinder gelesen haben und nicht mehr benötigen, als Spende mitschicken.

Des Weiteren finden Sie im Anhang ein Informationsschreiben zur COVID-19-Impfung von Kindern zwischen 5-11 Jahren vom MBJS.
Wir wünschen Ihnen allen ein schönes Wochenende.

Mit freundlichen Grüßen

 

G. Arlt                                                                 A. Schwanke

komm. Schulleiterin                                    stellvertr. komm. Schulleiterin


Informationsschreiben zur COVID-19-Impfung von Kindern zwischen 5 bis 11 Jahren vom 06.01.2022

Informationsschreiben zur COVID-19-Impfung von Kindern zwischen 5 bis 11 Jahren vom 06.01.2022


Wichtige Information zum Präsenzunterricht vom 03.01.2022

Sehr geehrte Eltern,

das alte Jahr hat sich verabschiedet.

Jetzt heißt es ein wenig innehalten, kurz zurückzublicken, Schlechtes loslassen und Gutes mitnehmen, um wieder mit einem Herz voller Hoffnung nach vorne zu schauen auf das neue Jahr 2022.

Für dieses wünschen wir Ihnen alles Gute, vor allem Gesundheit. Wir freuen uns auf eine weiterhin vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Hier folgen gleich die ersten Informationen für Sie:

Aufgrund der Zweiten Verordnung zur Änderung der Zweiten SARS-CoV-2 Eindämmungsverordnung vom 22. Dezember 2021 verlängert sich der Zeitraum für das Fernbleiben vom Präsenzunterricht aufgrund einer entsprechenden schriftlichen Erklärung der Sorgeberechtigten für eine Schulwoche für die Jahrgangsstufen 1 bis 5 bis zum 19. Januar 2022.

Das Fernbleiben wird als entschuldigtes Fehlen dokumentiert.

Die Schülerinnen und Schüler werden am Anfang der Woche mit Lernaufgaben versorgt, ein Anspruch auf Distanzunterricht besteht nicht.

Während des Fernbleibens vom Präsenzunterricht von den Schülerinnen und Schülern bearbeitete Aufgaben können durch die Lehrer kommentiert werden. Sie werden jedoch nicht bewertet.

Hinweis: Von Kindern die bereits vollständig geimpft sind, benötigen wir unbedingt den Nachweis.

Mit freundlichen Grüßen

G. Arlt                                 A. Schwanke

komm. Schulleiterin           stellv. komm. Schulleiterin


„Es ist Zeit, für das, was war,

danke zu sagen,

damit das, was werden wird,

unter einem guten Stern beginnt.“

 

In diesem Sinne denken wir an die vielen tollen und schönen Ereignisse in diesem Jahr und freuen uns auf die vielen tollen Momente, die wir und unsere Schüler gemeinsam im nächsten Jahr erleben werden.

Wir wünschen Ihnen einen gelungenen Start ins neue Jahr 2022


Bitte beachten: Wir sind ab sofort unter 

grs.astrid-lindgren@frankfurt-oder.de 

erreichbar. Die alte E- Mail-Adresse wird abgeschaltet.

Präsenzpflicht in Klasse 1 – 5

Sehr geehrte Eltern,

wir möchten Sie mit dem heutigen Schreiben darüber informieren, dass die
Präsenzpflicht für die Schüler/innen der Jahrgangsstufen 1-5 bis zum
11.01.2022 weiter ausgetzt ist.

Wenn Sie davon Gebrauch machen möchten, bitten wir Sie folgendes zu
beachten:

– Die Erklärung ist schriftlich gegenüber der Schule abzugeben.
– Einer Begründung bedarf es nicht.
– Die Erklärung ist jeweils für eine Schulwoche abzugeben.
– Das Fernbleiben wird als entschuldigtes Fehlen dokumentiert.
– Es besteht kein Anspruch auf Distanzunterricht. Die Schule stellt den
  Schüler/innen am Anfang der Woche Lernaufgaben bereit.

Für die Jahrgangsstufe 6 gilt die Präsenzpflicht.

Mit freundlichen Grüßen

G. Arlt       und       A. Schwanke


Weihnachtsgrüße

Sehr geehrte Eltern,

 das Jahr geht zu Ende.

Zum wiederholten Mal war es geprägt von der Corona-Pandemie. Die damit verbundenen Ereignisse und Maßnahmen haben in unser aller Leben Spuren hinterlassen.

Wir bedanken uns an dieser Stelle für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Wir wünschen eine besinnliche Weihnacht, ein zufriedenes Nachdenken über Vergangenes, ein wenig Glaube an das Morgen und Hoffnung für die Zukunft. Genießen Sie die Feiertage mit Ihrer Familie, rutschen Sie gut in das neue Jahr.

Dieses startet für uns am 03. Januar 2022. Bitte wieder an die Testung Ihrer Kinder am Montag, Mittwoch und Freitag denken.

Passen Sie gut auf sich auf und bleiben Sie gesund.

Mit freundlichen Grüßen

 

G. Arlt & A. Schwanke                    M. Reule                                                     O. Göldner

Schulleitung                                       Schulsachbearbeiterin                       Hausmeister

Weihnachtsgrüße - lustige, kurze, geschäftlich, KOSTENLOS

Weihanchtsgrüße_Eltern


Wichtige Info vom 10.12.2021  zur Änderung des Testkonzepts der Schule

Sehr geehrte Eltern,

seit heute liegt uns das Testkonzept für die Schulen in öffentlicher und freier Trägerschaft im Land Brandenburg für das Schuljahr 2021/2022 in der 2. Überarbeitung vor.
Wir möchten Sie über folgende wichtige Änderung informieren:
Mit sofortiger Wirkung tragen die Schüler/innen und Lehrkräfte im Schülerverkehr, im Innen- und Außenbereich der Schule sowie im Unterricht eine medizinische Maske entsprechend der einschlägigen bundes- oder landesrechtlichen Regelungen.
Die medizinische Maske wird weiterhin während des Sportunterrichts abgenommen. Ebenso kann und sollte diese während des Stoßlüftens der Unterrichtsräume abgenommen werden.
Für Schülerinnen und Schüler ist der Zutritt und die Teilnahme am Präsenzunterricht nur zulässig, wenn sie am Montag, Mittwoch und Freitag einen auf sie ausgestellten Testnachweis vorzeigen.
Bitte testen Sie Ihre Kinder weiter so verantwortungsbewusst und schicken Sie sie pünktlich zur Schule.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie einen schönen 3. Advent.

Passen sie auf sich auf und bleiben Sie gesund.

Mit freundlichen Grüßen

Grit Arlt                                                    Antje Schwanke
komm. Schulleiterin                           komm. stellv. Schulleiterin


Wichtige Info vom 07.12.2021  zur Betreuung  der Schüler/innen während der drei zusätzlichen Ferientage vor Weihnachten (20.12. bis 22.12.2021)

Sehr geehrte Eltern,

gestern Abend erhielten wir das Achte Schreiben zur Organisation des
Schuljahres 2021/2022.

In diesem wurden wir über das Verfahren zur Sicherung der Betreuung der Schüler/innen während der drei zusätzlichen Ferientage vor Weihnachten (20.12. bis 22.12.2021) informiert.
Da grundsätzlich alle Schüler/innen der Jahrgangsstufen 1 bis 6 einen
Anspruch auf Betreuung haben, wenden wir uns mit einer großen Bitte an Sie.
Nehmen Sie das Betreuungsangebot nur dann in Anspruch, wenn es unbedingt erforderlich und eine Betreuung nicht anders gewährleistet werden kann.

Bitte informieren Sie Ihre Klassenlehrerin/ Ihren Klassenlehrer bis spätestens 13.12.2021 ob und für welche Tage für Ihr Kind Betreuungsbedarf besteht.

Wir möchten Sie gleichzeitig darauf hinweisen, dass die Testpflicht
Ihrer Kinder an diesen Tagen (Montag und Mittwoch) weiterbesteht und die Betreuung in der Schule um 11:15 Uhr endet. Die Hortkinder werden im Anschluss im Hort betreut.

Bitte passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund.

Mit freundlichen Grüßen

Grit Arlt                                              Antje Schwanke
komm. Schulleiterin                    komm. stellv. Schulleiterin

 

 

 

 




Wichtige Info zur AG Ringen vom 30.11.2021

Sehr geehrte Eltern,
auf Grund der derzeitigen Situation findet die Schul-AG Ringen ab
01.12.2021 NICHT mehr statt.
Bei Neubeginn des Trainings geben wir Ihnen rechtzeitig Bescheid.

Mit freundlichen Grüßen
A. Schwanke

 

 

 

 

 

 

 


Wichtige Information vom MBJS ab Montag, 29.11.2021

Teilnahme am Präsenzunterricht


Presseinformation der SVF vom 24.11.2021  –  3G-Regelung im ÖPNV beschlossen

Sehr geehrte Eltern,

wie Sie verschiedensten Medien bereits entnehmen konnten, wird ab Montag
29. November 2021 die Präsenzpflicht an Schulen für einzelne
Jahrgangsstufen in Brandenburg aufgehoben. Für welche Jahrgangsstufen
das zutrifft, ist uns zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt.

Die Schulen bleiben geöffnet.

Sobald uns vom Ministerium verbindliche Informationen vorliegen, teilen
wir Ihnen diese umgehend mit.

Im Anhang finden Sie eine Presseinformation der
Straßenverkehrsgesellschaft mbH Frankfurt (Oder).

Mit freundlichen Grüßen

G. Arlt                                                    A. Schwanke
komm. Schulleiterin                      stellvertr. komm. Schulleiterin

Pressemitteilung_SVF_3G_beschlossen

 


Brief vom Ministerium für Bildung, Jugend und Sport zu Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus

Sehr geehrte Eltern,

im Anhang finden Sie einen Brief des MBJS.

Bitte denken Sie weiterhin an die Testung Ihrer Kinder am MONTAG,
MITTWOCH und FREITAG und schicken Sie den Testnachweis mit in die
Schule.

Wir wünschen eine angenehme Woche. Bleiben Sie gesund.

Mit freundlichen Grüßen

G. Arlt                                                                      A. Schwanke
komm. Schulleiterin                                         stellvertr. komm. Schulleiterin

Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus

 


Vielen Dank     18.11.2021

Liebe Eltern,

unsere interessante und ereignisreiche Lesewoche geht langsam zu Ende.

Sie haben durch Ihr verantwortungsbewusstes Verhalten mit dazu
beigetragen und uns als Schule sehr unterstützt.
Kein Kind hat in dieser Woche seine Testung bzw. den ausgestellten
Testnachweis vergessen. Vielen Dank dafür und bitte weiter so.
Wie wichtig die Testung Ihrer Kinder am Montag, Mittwoch und Freitag
ist, zeigt uns die 7-Tage-Inzidenz in Frankfurt (Oder), die heute bei
403,4 liegt. Achten Sie bitte darauf, dass Ihr Kind pünktlich in der
Schule ist – spätestens um 07:20 Uhr. Um 07:25 Uhr werden die Türen
geschlossen, um einen pünktlichen Unterrichtsbeginn zu gewährleisten.
Sollte es doch einmal vorkommen dass Ihr Kind vor verschlossenen Türen
steht, bitte am Haupteingang klingeln.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie ein schönes Wochenende, bleiben Sie
gesund!

Mit freundlichen Grüßen

G. Arlt                                                           A. Schwanke
komm. Schulleiterin                              stellvertr. komm. Schulleiterin


Elternbrief der Schulleitung vom 10.11.2021 zur Testung Ihrer Kinder

Sehr geehrte Eltern,

auf Grund der zunehmenden Coronafälle und der steigenden 7-Tage-lnzidenz hier bei uns in Frankfurt (Oder) sind auch wir in großer Sorge.

Wir bitten Sie, die Testung Ihrer Kinder am Montag und Donnerstag sehr ernst zu nehmen.

Bei einem positiven (Selbsttest) ist wie folgt zu verfahren:

  • umgehende Information an die Schule (Anruf im Sekretariat)
  • Durchführung eines PCR-Testes beim Arzt.

Ist dieser PCR-Test positiv, meldet das Labor das Ergebnis dem Gesundheitsamt. Sie als Eltern haben dann die Pflicht, die Schule zu informieren. Das Gesundheitsamt schickt an Sie per Mail die „Gesundheitsbehördliche Anordnung von Schutzmaßnahmen zur sofortigen Vollziehung […] -> Quarantäne. Bitte leiten Sie diese Mail an die Schule weiter, da auch wir eine Meldepflicht haben. Im Anschluss an die Quarantäne gibt es eine weitere amtliche Bescheinigung zur Vorlage (Genesenennachweis). Bitte auch diesen an die Schule weiterleiten.

Passen Sie auf sich und Ihre Kinder gut auf und bleiben Sie gesund.

Mit freundlichen Grüßen

G. Arlt                                                                     A. Schwanke

komm. Schulleiterin                                       stell. komm. Schulleiterin

 

Elternbrief vom 10.11.2021 zur Testung Ihrer Kinder


Elternbrief der Schulleitung vom 11.11.2021 zur Verstärkung der etablierten Schutzmaßnahmen an unserer Schule

Sehr geehrte Eltern,

zur weiteren Flankierung des Schul- und Unterrichtsbetriebes hat sich das Kabinett auf Eckpunkte zur Änderung der Dritten SARS-CoV-2 Umgangsverordnung verständigt. Dazu gehört auch eine Verstärkung der etablierten Schutzmaßnahmen für die Schule.

Das heißt, dass

  1. ab Montag, 15. November 2021 bis auf Weiteres die Testpflicht von zwei Tests auf drei Tests in der Schulwoche erhöht wird.

Unsere Schülerinnen und Schüler erhalten nur Zutritt zur Schule und Teilnahme am Präsenzunterricht, wenn sie am Montag, Mittwoch und Freitag einen auf sie ausgestellten Testnachweis an den beiden Eingangstüren der Schule vorzeigen können.

Daher bitte unbedingt an das Testen denken und den Testnachweis bereithalten.

  1. Maskenpflicht in allen Jahrgangsstufen.

Wir werden Sie zeitnah über alle weiteren Maßnahmen informieren.

Mit freundlichen Grüßen

G. Arlt

komm. Schulleiterin

 

Elternbrief vom 11.11.2021 zur Verstärkung der etablierten Schutzmaßnahmen an unserer Schule


Elternbrief der Schulleitung vom 04.10.2021

Sehr geehrte Eltern,

wie Sie bereits in verschiedenen Medien, unter anderem auch auf unserer
Homepage lesen konnten, wird das eingeführte Testkonzept für die Schulen
auch in den Herbstferien fortgesetzt.
Das bedeutet, dass Ihre Kinder in der Woche vor den Herbstferien fünf
Tests erhalten. Somit können sie sich durchgängig regelmäßig testen und
das Freizeitangebot in den Ferien uneingeschränkt nutzen.
Weiterhin gilt, dass sofern ein Naschweis über einen vollständigen
Impfschutz oder ein Genesenennachweis vorliegt, sich die Kinder nicht
testen müssen.

Der fünfte Test ist für den Montag, 25.10.2021.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern eine erholsame Zeit.

Mit freundlichen Grüßen
Grit Arlt und Antje Schwanke


Information der Landesregierung zur dritten SARS-CoV-2-Umgangsverordnung zum Testkonzept, zur Maskenpflicht, zu den Folgen bei Nichteinhaltung, zum Impfen ab vollendeten 12. Lebensjahr, zum 2G-Modell, zur Quarantäne und zur Lernstandserhebung

Anlage 2 – Elternbrief-E1


Informationsschreiben zur Covid-19-Impfung an die Erziehungsberech-tigten und an die Schülerinnen und Schüler im Alter zwischen 12-17 Jahren

Muster Einwilligung Impfung Minderjähriger

2021-08-19 Muster Einwilligung Impfung Minderjähriger

STIKO: 9. Aktualisierung der COVID-19-Impfempfehlung

2021-08-19 aktualisierte Impfempfehlung KiJu


 

 

Vorbereitung des Überganges in die Sekundarstufe I

Um die richtige weiterführende Schule zu finden, in der sich die ehemaligen Grundschüler der Astrid-Lindgren-Grundschule wohl fühlen und entsprechend ihres Leistungsvermögens gefördert und gefordert werden, stehen die Lehrerinnen und Lehrer den Eltern bei der Entscheidung für die richtige weiterführende Schulform beratend und unterstützend zur Seite.

Verantwortlich für die Gestaltung des Übergangs sind die Schulleiterin, die Klassenlehrer/-innen der 6. Klassen sowie alle in den Klassenstufen 5 und 6 unterrichtenden Lehrkräfte.

In der ersten Informationsveranstaltung zu Beginn der Jahrgangsstufe 6 werden Schüler und Eltern über die Bildungsgänge und Schulformen sowie deren Besonderheiten und Profile in der Sekundarstufe I informiert. Dazu lädt die Astrid-Lindgren-Grundschule Schulleiterinnen und Schulleiter weiterführender Schulen ein, welche die Eltern sachlich und kompetent informieren.

Erste, individuelle Beratungsgespräche folgen.

Die Klassenlehrkräfte informieren und beraten bei der Vorentscheidung für den künftigen Bildungsgang. Das Beratungsgespräch wird protokolliert.

Eltern informieren sich am „Tag der offenen Tür“ in verschiedenen Schulen.

Für die Erstellung der Grundschulgutachten erfolgt die Zuarbeit aller Fachlehrer.

Das Grundschulgutachten wird nach den individuellen Beratungsgesprächen erstellt und durch die Klassenkonferenz beschlossen.

Zusammen mit dem Anmeldeformular erhalten die Eltern dann das Grundschulgutachten.

Gibt es Einwände zum Grundschulgutachten, können die Eltern noch vor der

Anmeldeunterlagen einen schriftlichen Widerspruch bei der Schulleiterin einlegen.

Zum angegebenen Termin muss das ausgefüllte Anmeldeformular zusammen mit der Kopie des Grundschulgutachtens und der Kopie des Halbjahreszeugnisses an die Grundschule zurückgegeben werden.

Durch die Schulleiterin erfolgt dann die Übergabe der vollständigen Unterlagen an das Landesamt für Schule und Lehrerbildung Regionalstelle Frankfurt (Oder).

Gegen Ende des Schuljahres erhalten die Schüler die Bescheide über ihre zukünftige Schule.

In Vorbereitung auf den Schulformwechsel arbeiten die Kollegen der Astrid-Lindgren-Grundschule mit den Kollegen der Ulrich v. Hutten Oberschule zusammen.

Traditionell in der Vorweihnachtszeit nutzen Schüler/-innen der Jahrgangsstufe 6 die Einladung, einige Schulstunden an der Oberschule U. v. Hutten zu verbringen.

Dieser Aufenthalt dient Schüler/innen, die diese Schule als weiterführende Schule wünschen, dazu mit Örtlichkeiten, einigen Lehrkräften sowie dem Schulklima bekannt zu werden.

Am Ende des 2. Schulhalbjahres beraten die Klassenlehrkräfte der Jahrgangsstufe 6 mit einer von der Huttenoberschule beauftragten Kollegin über die Zusammenführung bzw. Aufteilung unserer Grundschüler/-innen in Jahrgangsstufe 7.

Übergang von Klasse 4 zu Klasse 5

Der Übergang in die Klasse 5 ist für die Mehrheit der Schüler ein bedeutsamer Schritt, der häufig mit Kenntnissen über die Veränderungen in der Klassenstufe 5 und damit auch mit Unsicherheiten, z.T. Ängsten verbunden ist.

Es tritt eine zunächst ungewohnte, bisweilen auch anstrengende Lernarbeit ein. Besondere Herausforderungen sind für sie neben dem neuen, jetzt aber nur punktuell genutzten Klassenraum, ggf. die Vergrößerung der Klasse, die enorm erweiterte Stunden- und Fächertafel, das damit verbundene Fachlehrer- und Fachraumsystem sowie die zahlreichen Wege innerhalb der Schule.

Alle am Bildungs- und Erziehungsprozess beteiligten müssen sich der Besonderheit der Klassenstufe 5 bewusst sein. In gemeinsamer Arbeit ist es zu meistern, dass die Umstellung auf die neuen Lernbedingungen gelingt, um Fehleinstellungen und Fehlentwicklungen zu verhindern. Insbesondere gilt es, bei den Schülern das Bewusstsein zu schärfen, die Verantwortung für das eigene Handeln zu übernehmen.

Starthilfen im Übergang zur Klassenstufe 5 müssen vorbeugend wirken, um Lern- und Leistungsschwierigkeiten zu reduzieren und somit zu einem guten Sozialverhalten zu verhelfen.

In der 1. Elternversammlung der Klassen 5 gilt es, den Eltern zu verdeutlichen, dass sie in dieser Phase der Umbrüche oftmals die einzig bleibende Konstante bilden. Eine verstärkte Unterstützung ihrerseits ist für die Kinder unabdingbar.

Die Klasse 5 ist eine sensible Entwicklungsperiode, in der Pädagogen die Schüler positiv prägen sollen. Die Schüler befinden sich in der vorpubertären Phase. Ihre emotionale Stabilität kann leicht verletzt werden. Häufig treten Irritationen auf, wenn der Schüler nicht mehr so oft gelobt wird, bisweilen Misserfolg erlebt oder mehr Unterstützung im Lernen erfahren muss.

 

Die Gestaltung des Überganges in Klasse 5

Die gemeinsame Gestaltung des Überganges durch den Klassenleiter der Klasse 4 und des zukünftigen Klassenleiters beinhaltet folgende Eckpunkte:

  1. Vorbereitung des Überganges ab zweitem Schulhalbjahr
  2. Abstimmung der bestehenden Normen und Regeln
  3. Abstimmung der selbstständigen Lernplanung:
  • Was erwartet der künftige Klassenleiter?
  • Wozu sind die Schüler bereits fähig?
  • Hinweise zu Besonderheiten in der Persönlichkeitsentwicklung.
  1. Kontaktaufnahme zu den Elternsprechern der Klasse
  2. Vorstellung des neuen Klassenleiters am Ende des 4. Schuljahres
  3. Hospitationen des neuen Klassenleiters in seiner „neuen“ Klasse
  4. Gemeinsame Festlegungen von Lem- und Arbeitsweisen, welche die Lernarbeit in Klasse 5 für die Schüler erleichtert
  5. Übergabe wichtiger Verschriftlichungen ( Protokolle u. ä.) an den Folgeklassenlehrer

Übergang von Flex in die Jahrgangsstufe 3

Die Öffnung des Unterrichts ab Klasse 3 kann nur als erreicht gelten, wenn sich eine Lernkultur etabliert hat, die sich aus unterschiedlichen kooperativen und binnendifferenzierten Lernformen zusammensetzt, die die Selbstständigkeit und ein positives Selbstbild der SuS fördern.

Die Vielzahl offener Unterrichtsmethoden ist bekannt. Sie sind in unserem Methodenkatalog dokumentiert.

Bis zu den Herbstferien des laufenden Schuljahres erfolgt zwischen dem Flex-Team und den Klassenleiterinnen/Klassenleitern der Jahrgangsstufe 3 eine Evaluation zum Lernstart der SuS in den neuen Lerngruppen.

Inhalte dieser Beratungen sind:

 

 

Die Evaluation nimmt ihre Fortsetzung in Teamsitzungen von Fachkollegen eines Jahrgangs und ebenso in jahrgangsübergreifenden Beratungen, die Fachspezifik beinhalten.